Zu warm zum Schlafen?

Freitag, 07.06.2019

10 Tipps für um in warmen Nächten gut zu schlafen - Bettenland Alesi

10 Tipps um in warmen Nächten gut zu schlafen

Der Sommer kommt wie jedes Jahr mit viel Sonnenschein und tollem Strandwetter. Was im Urlaubsort sehr vorteilhaft ist, raubt uns hierzulande oftmals den Schlaf: Heiße Sommernächte. Mit der Folge, dass das Schlafzimmer einer Sauna ähnelt. Eine Klimaanlage ist jedoch meist ein teure Investition und nicht immer leise Anschaffung. Deshalb haben wir für Sie 10 Tipps zusammengestellt, um Ihre Schlaftemperatur in warmen Sommernächten zu kühlen.

  • Schließen Sie Ihre Fenster um die Mittagszeit. Lüften Sie am besten morgens und abends, solange die Luft draußen kühl ist. Achten Sie auf eine Lüftungsdauer für gut 15-20 Minuten und öffnen Sie Ihren Kleiderschrank, da auch dieser Wärme speichert.

  • Dunkeln Sie tagsüber Ihre Räume ab, zum Beispiel mit Rollläden oder Jalousien.

  • Nutzen Sie einen Ventilator, um am Abend die warme Luft schneller zu verdrängen und gegen kühle, nachströmende Luft zu ersetzen.

  • Stellen Sie Ihren Wäscheständer (mit nasser Wäsche) ins Schlafzimmer. Dadurch sinkt die Raumtemperatur während des Trocknungsprozesses.

  • Stecken Sie alle Elektrogeräte aus, da diese auch im Stand-By-Modus Wärme erzeugen.

  • Schlafen Sie mit temperatur- und feuchtigkeitsregulierenden Zudecken, Hygieneauflagen, Schlafbekleidung und Matratzen. Nutzen Sie hierzu Naturmaterialien, wie Merinowolle (oder andere Tierhaare), Baumwolle (oder andere Pflanzenfaser wie Kapok, Leinen oder Hanf), alternativ atmungsaktive Tencel oder Outlast-Fasern.

  • Schlafen Sie nicht ohne Zudecke, da dies leicht zu einer Unterkühlung führen kann. Nutzen Sie stattdessen eine auf Sie angepasste leichte Sommerdecke, oder ein Leintuch.

  • Auch das Schlafen ohne Schlafbekleidung ist wenig förderlich, da somit eine zusätzliche Schweißbarriere weggenommen wird. Temperaturausgleichende Kleidung, z.B. aus Merinowolle hilft dem Körper dabei, eine konstante gleichbleibende Temperatur zu halten und ein „nasses Bett“ vorzubeugen.

  • Neue technische Lösungen, in Form von Matratzenauflagen, wie den „Ooler“ halten durch Wasserkühlung die Schlaftemperatur ebenfalls konstant.

  • Als letzten Punkt folgt ein kleiner Trick: Eine Schüssel mit Eiswürfel füllen und den Ventilator direkt darauf ausrichten. So verteilt dieser die kühle Luft im Raum.

Für weitere Tipps und/oder Produktberatungen für tropische und heiße Nächte wenden Sie sich gerne an unsere Fachberater in Schramberg und Trossingen.
Wir sind Ihr Ansprechpartner rund um das Thema Schlafen im Raum Stockach, Singen, Rottweil, Konstanz, Engen, Villingen-Schwenningen, Trossingen, Balingen, Freudenstadt und Schramberg.

Gerne sind wir Ihnen bei der Zusammenstellung ihrer individuellen Bettausstattung wie z.B. Zudecken, Matratzen oder Bettwäsche behilflich.