Wir präsentieren: Hanf. Nicht zum Rauchen, sondern in Ihrem Bett!

Mittwoch, 04.03.2020

Hanf Produkte für Ihr Bett, ab sofort erhältlich bei Ihrem Bettenland Alesi in Schramberg.

Lassen Sie uns mal über ein lange Zeit vergessenes Material reden,
welches früher in vielen alltäglichen Lebensbereichen Gang und Gebe war:
„Die Hanf-Faser“
Jetzt werden wahrscheinlich schon viele an dieser Stelle schmunzeln und denken: „Hanf? Das ist doch allen bekannt!“ In diesem Kontext stimme ich Ihnen zu, doch haben Sie schon einmal von Hanf-Bettwäsche, oder Hanf-Matratzen gehört? Eher nicht und genau hier steigt dieser Blogeintrag ein.

Hanf wird in zwei Geschlechter unterteilt. Aus den weiblichen Hanffasern wird das Rauschmittel THC gewonnen, welches die Grundlage für Marihuana ist. Aus den männlichen Hanffasern, auch Nutzhanf genannt, kann jedoch kein Rauschmittel gewonnen werden. Aus diesem Rohstoff lassen sich Dämm- und Isolierstoffe gewinnen, ebenso wie zahlreiche Textil- und Papierstoffe.
Der Hanfanbau bringt einige Vorteile mit sich, welche dem Baumwollanbau weit voraus sind. Hanf ist extrem anspruchslos und kann somit fast überall angebaut werden. Es laugt den Boden nicht aus, verhindert Unkrautwachstum und eignet sich sogar als Vorfrucht für andere Nutzpflanzen. Auch der Wasserverbrauch im Vergleich zum Baumwollanbau und der Polyestergenerierung ist bedeutend niedriger. Hanf wächst extrem schnell, was auch einem großen Bedarf sehr entgegenkommen würde, da die ganze Pflanze verarbeitet werden kann. Mit einer der entscheidenden Argumente für den Hanf ist auch, dass er von Natur aus Schädlingsresistent ist. Somit braucht der Hanf weder Pestizide, noch Düngemittel und ist damit „Die Öko-Faser“.

Neben den Vorteilen, welche sich aus dem Anbau generieren, gibt es auch Vorteile, welche die Faser als fertiges Garn und später als fertiger Stoff mit sich bringt. Die Hanffaser ist die stabilste Naturfaser, was natürlich die Haltbarkeit der (Bett-) Textilwaren deutlich erhöht. Zudem kann sie Feuchtigkeit extrem gut transportieren und wirkt Geruchsneutralisierend, was im Bettbereich natürlich von Vorteil ist, nicht nur für starke Schwitzer! Sie bietet auch ein antiallergisches Milieu, was alle Allergiker aufatmen lässt.

Die Segelschifffahrt z.B. setzt für ihre Taue gerne Hanf ein, da diese selbst im feuchten Zustand nicht vermodern. Aber auch in der Texteilindustrie (für Bekleidung) ist die Hanffaser sehr gut aufgehoben. An heißen Tagen wirkt sie kühlend, durch den hohen Feuchtigkeitstransport angenehm und bietet fast 90% UV-Schutz. An kalten Tagen hingegen kann sie durch ihre enorm gute isolierende Wirkung bestechen. Stellen Sie sich das in Form einer Bettwäsche vor. Sie sind außerdem robust, knitterfrei und formbeständig – Ergo der perfekte Reisebegleiter.

Nun fragen Sie sich sicherlich: Warum? Warum gibt es dann so wenig Hanfprodukte auf dem Markt und vor allem, wenn Hanf bereits früher schon beliebt und alltäglich gewesen ist, warum ist sie so in Vergessenheit geraten?

Die Baumwolle und ihr Siegeszug sind schuld daran, denn durch damals neuartige Webverfahren war (und ist immer noch) die Baumwollproduktion und Gewebegewinnung deutlich günstiger, als die Produktion mit Hanf.

-Auch die berauschende Wirkung hat dem Image des Hanfs sehr geschadet-
Allerdings beginnt auch hier langsam, aber sicher, ein Umschwung. Die Hanffaser war damals durch Ihre grobe Struktur ungeeignet für die Produktion von feineren Stoffen und wurde dahingehen meist nur für die Arbeitsbekleidung genommen. Heute zutage kann die Hanffaser jedoch „kotonisiert“ werden, d.h. die groben Bastfasern werden so verändert, dass eine Haptik wie der der Baumwolle entsteht. Dieser Prozess ist dabei ökologisch immer noch deutlich nachhaltiger, als z.B. nur die Baumwollernte alleine genommen.

In naher Zukunft wird die Textilindustrie immer mehr den großen Nutzen der Hanffaser wieder entdecken und sie wird nach und nach die Läden zurück erobern. Denn sobald der „Kratziges-T-Shirt-Öko-Look“ durch die Kotonisierung passé ist, sind die Vorteile der Hanffaser nicht mehr weg zu denken.

Wir haben Ihr Interesse an Hanf Produkten in Matratze, Bettwäsche und Zudecke geweckt? Dann kommen Sie gerne auf eine Tasse Kaffee zu uns nach Schramberg und lassen Sie sich unverbindlich beraten.

Wir sind Ihr Ansprechpartner für gesunde Schlaf-Produkte aus Hanf im Raum Stockach, Singen, Rottweil, Konstanz, Engen, Villingen-Schwenningen, Trossingen, Balingen, Freudenstadt und Schramberg.